Segler-Vereinigung Thalwil

COVID-19

Allgemeines Schutzkonzept

Kommunikation der SVT Seglervereinigung Thalwil über das Schutzkonzept für die Wiederaufnahme der Trainings und der Gestaltung des Clubbetriebs.

Das vorliegende Schutzkonzept tritt ab dem 6. Juni 2020 in Kraft. Es liegt in der Verantwortung jedes Clubmitglieds, sich mit dem Inhalt dieses Schutzkonzepts vertraut zu machen und sich entsprechend zu verhalten.

Die wichtigsten Punkte:

  1. Privater Zutritt zum Club: Wie bisher ist der private Zutritt zu den Booten und Bojen unter Einhaltung der Regeln vom BAG möglich. Beim freizeitlichen Aufenthalt auf dem Clubgelände sind die Regeln des BAG von allen Mitgliedern strikt einzuhalten.
  2. Trainingsbetrieb: Während des Trainingsbetriebs gelten alle im Schutzkonzept enthaltenen qualifizierten Einschränkungen (Schutzkonzept Trainingsbetrieb publiziert auf der SVT Homepage) für alle Mitglieder.
  3. Benutzung der Clubboote: Ist unter strikter Einhaltung der BAG Regeln erlaubt.
    Präsenzlisten führen – zur Nachverfolgung enger Kontakte von infizierten Personen.
  4. Enge Kontakte zwischen Personen müssen auf Aufforderung der Gesundheitsbehörde während 14 Tagen ausgewiesen werden können. Um das Contact Tracing einfacher zu gestalten, werden Präsenzlisten geführt. Diese liegen im Clubhaus auf.
  5. Reinigung/ Desinfektion: Das Clubhaus wird wöchentlich gereinigt. Desinfektionsmittel werden auf dem Clubgelände bereitgestellt. Zugang zu den Räumlichkeiten: Der private Zutritt zu den Räumlichkeiten ist grundsätzlich möglich. Garderoben dürfen zum Umkleiden benutzt werden, die Duschen sind offen.

Juni 2020/ Vorstand SVT

 

Schutzkonzept Juniorentraining

  1. Symptome – nur gesund und symptomfrei ins Training. Segler/innen und Trainer/innen mit Krankheitssymptomen dürfen nicht am Training teilnehmen. Sie bleiben zu Hause, respektive begeben sich in Isolation. Sie rufen ihren Hausarzt an und befolgen dessen Anweisungen.
  2. Abstand halten (mindestens 2m) – bei der Anreise, beim Eintreten ins Clubgelände, in der Garderobe, bei Trainings-Besprechungen, nach dem Training, bei der Rückreise. Da die Garderoben sehr klein sind und die Abstandsregeln somit nicht eingehalten werden können, empfehlen wir wenn möglich, dass die Segler/innen bereits umgezogen ins Training kommen.
  3. Gründlich Hände waschen – vor und nach dem Training. Es steht zudem Desinfektionsmittel beim Eingang des Clubhauses bereit.
  4. Präsenzlisten führen – zur Nachverfolgung enger Kontakte von infizierten Personen. Enge Kontakte zwischen Personen müssen auf Aufforderung der Gesundheitsbehörde während 14 Tagen ausgewiesen werden können. Um das Contact Tracing einfacher zu gestalten, werden Präsenzlisten geführt. Um dies zu vereinfachen, bleibt den Eltern der Zutritt zum Clubareal verwehrt.

 

Link zu Facebook
Besucht uns auch auf Facebook!
www.sailing-news.ch
umfassendste und schnellste Segel-Website im World Wide Web!


Zürichsee Seglerverband

Unterstützt das SSTR5 und weitere Segelprojekte

Schweizer Segelverband
Link zur SVT-WebCam hier.